Kowareteiku Sekai

Tauche in die Welt von Akascha und erlebe den langsam einsetztenden Zerfall dieser Welt. Es liegt alleine bei dir sie zu retten oder zum Fall zu bringen
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Link Us

Nach unten 
AutorNachricht
Stella Nox Fleuret

avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 11.10.10

BeitragThema: Link Us   Mo Okt 11, 2010 5:55 pm



Inhaltliches

Kowareteiku Sekai, ein sagenhaftes Fantasyabendteuer, welches zu dem Zeitpunkt beginnt als es drei neue Götter gibt. Aufgeteilt in jeweils ihrem eigenen Reich; Stella Nox Fleuret Göttin des Lichtes, Noctis Lucis Caelum Gott der Finsternis und Eris Göttin der Dunkelheit. Bist du bereit für spannendes Abendteuer, welches um die Rettung oder Niederlage des Landes geht? Dann tauche in die Welt von Akascha ein und erlebe den langsamen einsetztenden Zerfall dieser Welt. Es liegt alleine bei dir sie zu retten oder zum Fall zu bringen!


Anfang der Story

Einst gab es ein einziges Element. Es war die Finsternis. Die Finsternis materialisierte sich als eine weibliche Gestalt. Sie war die Göttin aller Existenz. Man konnte sie auch im späterem Verlauf der Zeit als Göttin aller Götter bezeichnen. Die Göttin der Finsternis trug den Namen Astarte. Astarte selbst war eine hübsche schlanke Frau, die eine sehr große Oberweite hatte, dazu graues Haar und ein sehr stark luxuriöses Auftreten hatte. Sie erschuf das gesamte Universum und darunter auch die Welt Akascha. In dieser Welt richtete sich die Göttin Astarte ein persönliches Schloss ein, worin sie Anfangs lebte. Sie erschuf dann einen riesigen Kontinent der Atziluth hieß. Dieser Kontinent war ein idealer Ort für jedes Wesen, wie es sich heraus stellt. Die Wirtschaft war perfekt. Auch das Gleichgewicht war ideal. Leider stellte Astarte mit der Zeit fest, dass sie als alleinige Göttin nicht über eine ganze Welt regieren konnte, erschuf sie zwei Frauen. Sie sollten die Götter des Lichts und der Dunkelheit werden. Die Göttin des Lichtes hieß Yetzirah und die Göttin der Dunkelheit trug den Namen Harmonia. Es waren friedliche 500 Jahre. In der das Gleichgewicht perfekt herrschte, doch eines Tages stürzte ein Meteor auf die Welt Akascha und dabei zerriss der gesamte Kontinent Akascha sich in drei große Teile, dabei wurden die Lichtwesen von den Schatten und Finsternis Wesen von einander getrennt, doch war diese Trennung nicht alles. Nein es war der Beginn einer schlimmen Zeit. Es war der Beginn eines großen Krieges, der später in tausend Jahren auch noch sein wird. Harmonia lebte in ihrem Reich, während Yetzirah in ihrem Reich lebte und Astarte auf das nun umbenannte Amboss lebte. Noch herrschte Frieden, doch merkte Astarte langsam wie etwas großes auf sie zu kam. Ein sehr großer Verrat durch die eigene Tochter, könnte man meinen. Ohne weiteres begab sich Astarte auf den weg zu Yetzirah, um diese um Hilfe zu bitten. Yetzirah gab der Hilfe statt, schließlich wusste Yetzirah, das wenn die eigene Mutter etwas merkte, es fatal werden könnte. So rüsteten sich Finsternis und Licht gemeinsam für einen Kampf und genau ein Jahr später bewahrheitete sich die Vermutung von Astarte, denn Harmonia griff mit ihrem Reich an. Astarte wusste nicht wie es zu diesem Sinneswandel kam, aber anscheinend, so vermutete sie, steckte der Meteoriteneinschlag dahinter. So entbrannte ein Kampf zwischen Gut & Neutral gegen die Bösen. In diesem Kampf gab es viele Opfer, viele Tote und viele Zerstörungen, dessen Ausmaß man nicht bestimmen konnte. Langsam wurde aus dem riesen Schlachtfeld nur noch ein kleiner Fleck, denn die Gefährten vom Lichtreich, vom Reich der Finsternis und vom Reich der Dunkelheit gingen immer zu Nichte. Aufgrund dieser Zerstörung und Wut, musste Astarte diesen Krieg beenden. Und mit nur einem Zauber, einem einzigen Schlag beendete sie diesen Anfang des wahren großen Krieges und verbannte Harmonia endgültig ins Reich der Dunkelheit. Mit der Zeit verschwanden die Wunden auf dem Planeten Akascha und der Frieden kehrte ein, in dieser Zeit erfuhr Astrate den wahren Grund, wieso Harmonia versuchte Astarte zu stürzen. Durch den Meteor der auf die Welt Akascha stürzte wurde eine Macht entdeckt, bzw. freigegeben, die man Admodos nannte. Diese Macht ermöglichte es einem jeden Wesen mit nur einem Schlag zu vernichten und die Welt entweder ins Verderben stürzen oder den Frieden bewahren. Astarte versiegelte die Macht und spaltete sie in 7 Teile. Diese 7 teile sind die heute uns bekannten 7 Licht-Schattenwächter. Tötet man diese 7, so setzt man die Macht des Admodos frei. Die 7 Licht-Schattenwächter verstarben zwar, jedoch konnten sie ihr Schicksal an ihre Kinder vererben. Mit der Zeit starben auch die drei Hauptgötter und heute gibt es drei neue. Die Göttin der Dunkelheit namens Eris, dann die Göttin des Lichtes Stella Nox Fleuret und den Gott der Finsternis Noctis Lucis Caelum.. Eris sowie Stella Nox Fleuret versuchen immer noch diese Macht zu bekommen um somit ihre Ziele umzusetzen. Eris Ziel war es, diese Welt ins Verderben zu stürzen, Stella dagegen diese Welt zu beschützen. Noctis hingegen versucht diese Macht versiegelt zu halten. Aufgrund dieser Macht, oder besser gesagt aufgrund dem Streben nach der Macht Admodos, brachen auf der ganzen Welt immer mehr kleinere Kriege aus, die nun immer mehr zu einer riesigen Schlacht werden. Wer wird gewinnen? Wird die Welt ins Verderben stürzen oder wird Stella Nox Fleuret diese Macht erhalten um die Welt zu beschützen oder kann Noctis den Wunsch seiner kürzlich verstorbenen Mutter in die Tat umsetzten? Finde es heraus in dem du ein Teil dieser Geschichte wirst...





Im Namen des gesamten Teams würden wir uns freuen, wenn du uns mal besuchen kommst ^.~ : http://kowareteiku-sekai.forumieren.net



















Code:
[center][IMG]http://i55.tinypic.com/347ihsh.jpg[/IMG]

[color=brown][size=16][b][u] Inhaltliches[/color][/size][/b][/u]

[color=white][i]Kowareteiku Sekai, ein sagenhaftes Fantasyabendteuer, welches zu dem Zeitpunkt beginnt als es drei neue Götter gibt. Aufgeteilt in jeweils ihrem eigenen Reich; Stella Nox Fleuret Göttin des Lichtes, Noctis Lucis Caelum Gott der Finsternis und Eris Göttin der Dunkelheit. Bist du bereit für spannendes Abendteuer, welches um die Rettung oder Niederlage des Landes geht? Dann tauche in die Welt von Akascha ein und erlebe den langsamen einsetztenden Zerfall dieser Welt. Es liegt alleine bei dir sie zu retten oder zum Fall zu bringen! [/i][/color]


[color=brown][size=16][b][u] Anfang der Story[/color][/size][/b][/u]

[color=white][i]Einst gab es ein einziges Element. Es war die Finsternis. Die Finsternis materialisierte sich als eine weibliche Gestalt. Sie war die Göttin aller Existenz. Man konnte sie auch im späterem Verlauf der Zeit als Göttin aller Götter bezeichnen. Die Göttin der Finsternis trug den Namen Astarte. Astarte selbst war eine hübsche schlanke Frau, die eine sehr große Oberweite hatte, dazu graues Haar und ein sehr stark luxuriöses Auftreten hatte. Sie erschuf das gesamte Universum und darunter auch die Welt Akascha. In dieser Welt richtete sich die Göttin Astarte ein persönliches Schloss ein, worin sie Anfangs lebte. Sie erschuf dann einen riesigen Kontinent der Atziluth hieß. Dieser Kontinent war ein idealer Ort für jedes Wesen, wie es sich heraus stellt. Die Wirtschaft war perfekt. Auch das Gleichgewicht war ideal. Leider stellte Astarte mit der Zeit fest, dass sie als alleinige Göttin nicht über eine ganze Welt regieren konnte, erschuf sie zwei Frauen. Sie sollten die Götter des Lichts und der Dunkelheit werden. Die Göttin des Lichtes hieß Yetzirah und die Göttin der Dunkelheit trug den Namen Harmonia. Es waren friedliche 500 Jahre. In der das Gleichgewicht perfekt herrschte, doch eines Tages stürzte ein Meteor auf die Welt Akascha und dabei zerriss der gesamte Kontinent Akascha sich in drei große Teile, dabei wurden die Lichtwesen von den Schatten und Finsternis Wesen von einander getrennt, doch war diese Trennung nicht alles. Nein es war der Beginn einer schlimmen Zeit. Es war der Beginn eines großen Krieges, der später in tausend Jahren auch noch sein wird. Harmonia lebte in ihrem Reich, während Yetzirah in ihrem Reich lebte und Astarte auf das nun umbenannte Amboss lebte. Noch herrschte Frieden, doch merkte Astarte langsam wie etwas großes auf sie zu kam. Ein sehr großer Verrat durch die eigene Tochter, könnte man meinen. Ohne weiteres begab sich Astarte auf den weg zu Yetzirah, um diese um Hilfe zu bitten. Yetzirah gab der Hilfe statt, schließlich wusste Yetzirah, das wenn die eigene Mutter etwas merkte, es fatal werden könnte. So rüsteten sich Finsternis und Licht gemeinsam für einen Kampf und genau ein Jahr später bewahrheitete sich die Vermutung von Astarte, denn Harmonia griff mit ihrem Reich an. Astarte wusste nicht wie es zu diesem Sinneswandel kam, aber anscheinend, so vermutete sie, steckte der Meteoriteneinschlag dahinter. So entbrannte ein Kampf zwischen Gut & Neutral gegen die Bösen. In diesem Kampf gab es viele Opfer, viele Tote und viele Zerstörungen, dessen Ausmaß man nicht bestimmen konnte. Langsam wurde aus dem riesen Schlachtfeld nur noch ein kleiner Fleck, denn die Gefährten vom Lichtreich, vom Reich der Finsternis und vom Reich der Dunkelheit gingen immer zu Nichte. Aufgrund dieser Zerstörung und Wut, musste Astarte diesen Krieg beenden. Und mit nur einem Zauber, einem einzigen Schlag beendete sie diesen Anfang des wahren großen Krieges und verbannte Harmonia endgültig ins Reich der Dunkelheit. Mit der Zeit verschwanden die Wunden auf dem Planeten Akascha und der Frieden kehrte ein, in dieser Zeit erfuhr Astrate den wahren Grund, wieso Harmonia versuchte Astarte zu stürzen. Durch den Meteor der auf die Welt Akascha stürzte wurde eine Macht entdeckt, bzw. freigegeben, die man Admodos nannte. Diese Macht ermöglichte es einem jeden Wesen mit nur einem Schlag zu vernichten und die Welt entweder ins Verderben stürzen oder den Frieden bewahren. Astarte versiegelte die Macht und spaltete sie in 7 Teile. Diese 7 teile sind die heute uns bekannten 7 Licht-Schattenwächter. Tötet man diese 7, so setzt man die Macht des Admodos frei. Die 7 Licht-Schattenwächter verstarben zwar, jedoch konnten sie ihr Schicksal an ihre Kinder vererben. Mit der Zeit starben auch die drei Hauptgötter und heute gibt es drei neue. Die Göttin der Dunkelheit namens Eris, dann die Göttin des Lichtes Stella Nox Fleuret und den Gott der Finsternis Noctis Lucis Caelum.. Eris sowie Stella Nox Fleuret versuchen immer noch diese Macht zu bekommen um somit ihre Ziele umzusetzen. Eris Ziel war es, diese Welt ins Verderben zu stürzen, Stella dagegen diese Welt zu beschützen. Noctis hingegen versucht diese Macht versiegelt zu halten. Aufgrund dieser Macht, oder besser gesagt aufgrund dem Streben nach der Macht Admodos, brachen auf der ganzen Welt immer mehr kleinere Kriege aus, die nun immer mehr zu einer riesigen Schlacht werden. Wer wird gewinnen? Wird die Welt ins Verderben stürzen oder wird Stella Nox Fleuret diese Macht erhalten um die Welt zu beschützen oder kann Noctis den Wunsch seiner kürzlich verstorbenen Mutter in die Tat umsetzten? Finde es heraus in dem du ein Teil dieser Geschichte wirst...

[/color][/i]



[b][color=brown] Im Namen des gesamten Teams würden wir uns freuen, wenn du uns mal besuchen kommst ^.~ : http://kowareteiku-sekai.forumieren.net [/b][/color][/center]





















_________________

Hijo de la Loona

. . .The sound of a broken hearted girl. . .
Nach oben Nach unten
 
Link Us
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hab meinen ex links liegen gelassen
» Link fürs Unterbewusstsein
» möchte auch gerne KOC ratgeber link
» [Armada] Eigene FAQ Welle 3+4; mit Link zu neuer FFG FAQ

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kowareteiku Sekai :: Allemeines :: Partner-
Gehe zu: